Home Service Rezepte Rezepte Backen

Rezepte

für leckerere Backwaren
Erdbeer-Rhabarber-Plunder


Teig

2.000 g Mehl
900 - 1.000 g Wasser oder Milch
250 g Hoche Butter
200 g Zucker

 

120 - 140 g Hefe
60 - 80 g Backmittel
900 g Hoche
PlunderButterPlatte

Rhabarbermarmelade

1.000 g Rhabarber
700 g Gelierzucker
50 ml Zitronensaft

Weitere Zutaten

Quark oder Vanillecreme
Frische Erdbeeren
Puderzucker

Vorbereitung: Den Rhabarber schälen, würfeln und mit Gelierzucker und Zitronensaft aufkochen und pürieren, abkühlen lassen. Erdbeeren waschen, putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln.

Zubereitung: Hoche PlunderButterPlatte auf einer Ausrollmaschine plastifizieren und bei ca. 6 °C kalt stellen. Alle Zutaten für den Teig (bis auf die PlunderButterPlatte) in den Spiralkneter geben und bei Stufe I zwei Minuten mischen, dann bei Stufe II sechs Minuten kneten. Teig rund wirken und abdecken, Teigruhe 10 Min. Den Teig ausrollen und die Butterplatte einziehen, anschließend tourieren: 3 einfache Touren (Fett innen), entspricht 27 Schichten Butter. Anschließend 60 Min. Teigruhe unter Kühlung.

Rezept Erdbeer-Rhabarber-Plunder

Rezept als PDF downloaden

Den ausgerollten Teig in ca. 11 x 11 cm große Teilchen teilen und 2 oder alle 4 gegenüberliegende Ecken zur Mitte einschlagen und festdrücken. Quark oder Vanillecreme in die Mitte dressieren.

Gärung: Ca. 40 Minuten bei 30 °C und 83% relativer Luftfeuchte.

Backzeit: 15 – 18 Minuten bei 230 °C mit Ober- und Unterhitze.

Garnitur: Teilchen nach dem Backen mit süßem Schnee abstauben. Rhabarbermarmelade in die Mitte der Teilchen dressieren, mit frischen Erdbeeren belegen und mit Tortenguss abglänzen.







Rhabarber-Streuselkuchen mit Vanille-Mascarponecreme vom Blech


Grundteig

200 g Hoche Butter
160 g Zucker
2  Pck. Vanillezucker
4 Eier
150 g Schmand
400 g Mehl
2 gehäufte TL Backpulver

Vanillecreme

2  Pck. Puddingpulver Vanille
80 g Zucker
750 ml Milch
250 g Mascarpone

Streusel

400 g Mehl
200 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
300 g kalte Hoche Butter

Rhabarberkompott

1,5 kg    Rhabarber
(geschält gewogen)
Etwas Zucker

Vorbereitung: Rhabarber in Stücke schneiden, zuckern und ½ Stunde ziehen lassen. Gründlich abtropfen lassen. Den Grundteig zubereiten und ausrollen. Den Streuselteig zubereiten und kalt stellen. Den Vanillepudding zubereiten, etwas abkühlen lassen und den Mascarpone unterziehen.

Zubereitung: Den Teigboden vorbacken, leicht auskühlen lassen. Die Vanillecreme auf den vorgebackenen Teig geben. Mit den abgetropften Rhabarberstückchen bedecken. Den Streuselteig darüberkrümeln. Fertigbacken und vor dem Anschneiden gut auskühlen lassen, damit die Puddingmasse fest wird. Mit Puderzucker bestäuben.

Backzeit: Teigboden vorbacken: Ca. 15 Minuten bei 180 °C
Kuchen fertigbacken: Ca. 30 – 35 Minuten bei 180 °C

Rezept Rhabarber-Streuselkuchen

Rezept als PDF downloaden
Variationen: Rhabarberstücke und Erdbeeren kombinieren. Creme mit Caramelpuddingpulver statt Vanille zubereiten. Streusel mit einem Hauch Zimt abschmecken. Vanillecreme mit Likör aromatisieren.










Winterlicher Apfel-Vanille-Kuchen vom Blech


Hefeteig

1 kg Mehl
2 Eier
2 Würfel Hefe
100 g Zucker
20 g Vanillezucker
100 g Hoche Butter
250 ml Milch oder Wasser
etwas Salz

Apfelkompott

4 kg säuerliche Äpfel
Saft von 2 Zitronen
250 g Zucker
200 ml Apfelsaft oder winterlich
gewürzter heller Saftpunsch
2 Zimtstangen
200 g frischer Ingwer in kleinen Würfeln

Vanillecreme

1 ltr. Milch
2 Pck. Puddingpulver Vanille
zum Kochen
80 g Zucker

Weitere Zutaten

120 g Mandelstifte
75 g Hoche Butter
75 g Zucker
Zimt nach Geschmack

Vorbereitung: Aus den Äpfeln ein Kompott kochen und abkühlen lassen, Zimtstangen entfernen. Den Hefeteig herstellen und gehen lassen. Den Vanillepudding kochen und abkühlen lassen.

Zubereitung: Den Teig halbieren. Eine Hälfte auf dem Blech ausrollen und das Kompott darauf verteilen. Die zweite Teighälfte ebenfalls ausrollen und das Kompott damit abdecken. Mulden in die Teigdecke drücken und den Pudding hineingeben. Zucker, Mandelstifte und Zimt mischen und über den Kuchen streuen. Butter in Flöckchen daraufsetzen.

Backzeit: Ca. 25 Minuten bei 200 °C

Variationen:
Das Apfelkompott mit Rosinen verfeinern. Den Kuchen mit Marzipanbröseln statt Mandelstiften bestreuen. Das Kompott nicht aus Äpfeln, sondern aus Pflaumen, Zwetschgen oder Quitten zubereiten.

Rezept Winterlicher Apfel-Vanille-Kuchen

Rezept als PDF downloaden












Rezept für 7,5 kg Christstollen


Teig

3.000 g Mehl
1.500 g Hoche Butter
750 g Zucker
4 Eier
300 g Hefe
Milch

Füllung

1.000 Rosinen
500 g Zitronat
500 g Mandeln, gehackt und gestiftet
Rum und Wasser
(Die Früchte einen Tag vorher mit Milch der Rumtränke ansetzen)

Gewürze

Vanilleschote, Zimt, Anissamen, Koriander, Nelke, Kardamon,  Zitronenschale, Orangenschale und Salz

Füllung

250 g Marzipan mit etwas Läuterzucker und etwas Rum streichfähig machen

Zubereitung:
Mit 750 g Mehl, der Hefe und etwas warmer Milch einen mittel­festen Teigansatz herstellen und für ca. 20 bis 30 Min. gehen lassen (Teigtemperatur ca. 26 °C). Hoche Butter, Zucker, Eier und die Gewürze in der Teigmaschine glatt laufen lassen. Teigansatz und das restliche Mehl zugeben und alles zu einem Teig verarbeiten. Nach einer Zwischengare von ca. 30 Minuten die vom Vortag angesetzten Früchte unter den Teig geben.

Backzeit: ca. 1 Stunde bei 200 °C.

Nach dem Backen den noch heißen Stollen mit flüssiger Hoche Butter bestreichen und abkühlen lassen.  Anschließend mit etwas Staubzucker bestreuen.
Rezept für 7,5 kg Christstollen

Rezept als PDF downloaden












Rezept "Osterlamm"

Zutaten

75 g Hoche Butter
1 Prise Salz
1 Vanilleschote
125 g Staubzucker
3 Eier, 1 Eigelb

 

125 g gesiebtes Mehl (Typ 405)
25 g gesiebte Speisestärke
1 TL Backpulver oder Natron
1 Vanilleschote
60 g geriebene Mandeln



Rezept Osterlamm

Rezept als PDF downloaden


Zubereitung:
Die Butter erwärmen und leicht abkühlen lassen. Die Eier, den Dotter, den Zucker und das ausgekratzte Mark der Vanilleschote schaumig schlagen. Das gesiebte Mehl, die Stärke, das Backpulver und eine Brise Salz unterrühren. Die Butter nach und nach untermischen. Eine Osterlammform innen mit Butter bestreichen, mehlieren und den Teig einfüllen.

Backzeit
:
Ca. 40 Minuten bei 180 °C.

Aus der Form nehmen, auskühlen lassen und zum Schluss mit Staubzucker bestreuen.












Butterkuchen für ein Blech (60 x 40 cm)


Hefeteig

660 g Mehl
83 g Hoche Butter
83 g Zucker
330 g Wasser oder Milch
45 g Hefe
1 1/2 Eier
8 g Salz
Vanille

Belag

250 g Hoche Butter
200 g Zimtzucker
1/2 Eigelb
80 g gehobelte Mandeln

   
     Rezept Butterkuchen

Rezept als PDF downloaden
        
Zubereitung:
Einen leichten Hefeteig herstellen und bei 28 °C bis 30 °C 30 Minuten lang zwischengaren. Den Teig auf die entsprechende  Größe ausrollen und auf das gefettete Backblech legen.

Hoche Butter in kleinen Stückchen auf dem Hefeteig verteilen und gehobelte Mandeln darüberstreuen. Anschließend bei 20 °C und ca. 83% Luftfeuchtigkeit 60 Minuten lang gären lassen.
Den Zimtzucker mit dem halben Eigelb mischen und kurz vor dem Backen auf dem Kuchen verteilen.

Backtemperatur: 220 °C       Backzeit: ca. 15 - 20 Minuten












Pflaumenkuchen (für ca. 16 Stücke)


Für den Teig

1 Würfel Hefe
80 g Zucker
1/8 l lauwarme Milch
80 g BUTARIS
380 g Mehl
1 Prise Salz


1/2 TL abgeriebene Zitronenschale (Bio-Zitrone)
1 Ei (Größe M)
Mehl zum Ausrollen des Teiges
BUTARIS zum Fetten des Bleches

Für den Belag

2 kg Pflaumen (Zwetschen)

Zum Bestreuen

3 EL Zucker
1 TL Zimt

Zubereitung: 1. Für den Vorteig: Zerbröselte Hefe, 1 TL Zucker und Milch verrühren und zugedeckt an einem warmen Ort ca. 15 Minuten gehen lassen.

2. BUTARIS in einem kleinen Topf zerlassen. Mehl, restlichen Zucker, Salz und Zitronenschale in eine Schüssel geben und gut mischen. Ei, zerlassenes BUTARIS und den Vorteig dazugeben und mit dem Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig kneten. Teig zugedeckt an einem warmen Ort zur doppelten Größe aufgehen lassen.

3. Inzwischen die Pflaumen waschen, halbieren und entsteinen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen, auf ein mit BUTARIS gefettetes Backblech legen und die

Rezept Pflaumenkuchen

Rezept als PDF downloaden

Pflaumen darauf verteilen. Kuchen im vorgeheizten Backofen bei 225 °C (Umluft 200°C / Gas: Stufe 4) ca. 30 Minuten backen.


4. Kuchen aus dem Ofen nehmen. Zucker und Zimt mischen und den lauwarmen Kuchen damit bestreuen. Kuchen in Stücke schneiden und mit Schlagsahne servieren.

Zubereitungszeit: Ca. 95 Minuten         Backzeit: Ca. 30 Minuten bei 200 °C Umluft












Quark-Johannisbeertorte


Zutaten

125 g weiches BUTARIS
250 g Puderzucker,
2 Päckchen Bourbon-Vanillezucker
1 Prise Salz
abger. Schale 1 unbeh. Zitrone


5 Eier
750 g Magerquark
250 g Schmand,
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
250 g Johannisbeeren

Für die Verzierung

einige Johannisbeeren mit Rispe
Puderzucker
einige Stiele Zitronenmelisse
Backpapier



Zubereitung: Weiches BUTARIS, Puderzucker, Zitronenschale, Vanillezucker und Salz miteinander verrühren. Eier nacheinander unterrühren. Magerquark, Schmand und Vanillepuddingpulver unterrühren. Den Teig ca. 1 cm dick in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben. Die Johannisbeeren waschen, abtropfen lassen, von den Rispen zupfen und auf den Teig geben, einige für die Verzierung beiseite legen. Restliche Quarkmasse über die Johannisbeeren in der Springform füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen bei 150°C bzw. Gas Stufe 2 ca. zwei Stunden backen. Im Ofen auskühlen lassen.

Die Torte vorsichtig vom Rand lösen, auf einer Platte mit Johannisbeeren und Zitronenmelisse verzieren. Mit Puderzucker bestäuben.

Zubereitungszeit: Ca. 30 Minuten

Backzeit: Ca. 2 Stunden bei 150 °C

Rezept Quark-Johannisbeertorte

Rezept als PDF downloaden












Leichter Käsekuchen mit Himbeeren (für 8 - 10 Stücke)


Zutaten

150 g Vollkornbutterkekse
125 g BUTARIS
6 Blatt Gelatine
400 g Frischkäse natur (Doppelrahmstufe)
350 g Joghurt 3,5 % Fett


100 g Zucker
4 EL Limettensaft
200 ml Schlagsahne
700 g Himbeeren
200 g gehobelte Mandeln


1 Limette in Scheiben
2 EL Zucker
Gefrierbeutel
Klarsichtfolie



Zubereitung: Die Kekse in einen Gefrierbeutel füllen und mithilfe eines Nudelholzes fein zerbröseln. BUTARIS in einem kleinen Topf schmelzen und mit den Keksbröseln vermischen. Den Boden einer Springform (ø 26 cm) mit Klarsichtfolie auslegen, Rand umspannen und die Bröselmischung gleichmäßig mithilfe eines Löffels als Boden hineingeben – gut festdrücken, sodass ein ebener Boden ohne Rand entsteht.

30 Minuten kaltstellen. Gelatineblätter in kaltem Wasser einweichen. Frischkäse, Joghurt, Zucker und Limettensaft glattrühren. Sahne steifschlagen. Weiche Gelatineblätter aus dem Wasser nehmen, ausdrücken und in einem kleinen Topf mit 1 EL Käsecreme bei kleinster Hitze unter Rühren erwärmen, bis sie aufgelöst sind. Mit einem Schneebesen die flüssige Gelatine unter die

Rezept Leichter Käsekuchen mit Himbeeren

Rezept als PDF downloaden

Käsecreme rühren, dann die Schlagsahne unterheben. Auf den Boden ca. 4 EL Käsecreme verteilen, darauf 400 g der Himbeeren verteilen und die restliche Creme darübergeben. Mindestens 3 Stunden kaltstellen. Gehobelte Mandeln in vorgeheizter Pfanne schwenken, dabei leicht rösten.


Mit einem in heißes Wasser getauchten Messer am Springformrand entlangfahren, dann den Rand lösen. Gehobelte Mandeln am äußeren Rand verteilen, sie haften an der Käsecreme. Kuchen mit Limettenscheiben und einigen Himbeeren dekorieren. Restliche Himbeeren mit 2 EL Zucker feinpürieren und als Sauce dazu servieren.

Zubereitungszeit: Ca. 40 Minuten          Kühlzeit: Ca. 3 Stunden

Tipp: Alternativ können auch Erdbeeren oder Blaubeeren verwendet werden.












Riesen-Muffins (6 Stück)


Zutaten

125 g Heidelbeeren
125 g BUTARIS
125 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
2 Eier


300 g Mehl
1/8 l Buttermilch
150 g weiße Kuvertüre
BUTARIS für die Form




Zubereitung: Heidelbeeren waschen, putzen und auf Küchenkrepp trocknen lassen. BUTARIS mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, bis die Masse sehr hell wird. Eier unterrühren, das Mehl zugeben und ebenfalls unterrühren. Buttermilch nach und nach zufügen. Heidelbeeren vorsichtig unter den Teig heben und diesen zu 2/3 in die gefettete Form füllen. Im auf 180°C vorgeheizten Backofen ca. 35 - 45 Minuten backen, herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Mit einem Messer vorsichtig um den Rand der Muffins fahren und vorsichtig aus der Form lösen.

Weiße Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und über die Muffins gießen..

Zubereitungszeit: Ca. 35 Minuten

Backzeit: Ca. 35 - 45 Stunden bei 180 °C

Rezept Riesen-Muffins

Rezept als PDF downloaden












Tomaten-Zuccini-Kuchen (12 Stücke)


Für den Teig

250 g Weizenmehl
ca. 150 ml lauwarmes Wasser
10 g Hefe
1/2 TL Salz
70 g lauwarmes flüssiges BUTARIS

Für den Belag

500 g Tomaten
500 g Zucchini
80 g geriebener Emmentaler Käse
Salz


2 Eier
100 g Crème fraîche
1 EL feingehackter Majoran
1 EL feingehackter Thymian



Zubereitung: Die Hefe mit dem Wasser verrühren. Das Mehl in eine Schüssel geben. BUTARIS, Wasser mit der Hefe und dem Salz hinzufügen, mit dem Mehl verrühren, bis der Teig gleichmäßig glatt ist. Den Teig an einem warmen Ort zugedeckt etwas gehen lassen.
Ein Kuchenblech mit BUTARIS fetten. Den Teig etwas ausrollen, dann auf das Blech drücken. Dabei einen Rand formen und gut andrücken; den Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Den Backofen auf 220°C vorheizen.

Die Tomaten und Zucchini in Scheiben schneiden, den Teigboden schuppenförmig damit belegen, salzen und mit dem Käse bestreuen. Die Eier mit der Crème fraîche und den Kräutern verquirlen und darüber verteilen. Den Kuchen auf der untersten Schiene ca. 40 Minuten backen und warm servieren.

Zubereitungszeit: Ca. 25 Minuten

Backzeit: Ca. 40 Minuten bei 220 °C

Rezept Tomaten-Zuccini-Kuchen

Rezept als PDF downloaden












Rotwein-Gugelhupf


Zutaten

200 g weiches BUTARIS
150 g brauner Zucker
1 Msp. Salz
100 g Vollmilchschokolade
300 g Mehl


1 Päckchen Backpulver
3 Eier
200 ml lieblicher roter Tafelwein
100 g Haselnusskrokant


1 Päckchen Vollmilch-Kuvertüre
Butter für die Form



Zubereitung: Backofen auf 180°C (Elektro) bzw. Stufe 3 (Gas) vorheizen. BUTARIS mit dem Zucker schaumig rühren. Eier und Rotwein nacheinander unterrühren. Schokolade fein reiben und mit Mehl, Backpulver und Salz vermischen. 3 EL Krokant unterheben.

Die Form fetten, den Teig einfüllen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 50 – 60 Minuten goldbraun backen. Abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Den Vollmilch-Kuchenguss nach Packungsanleitung zubereiten und über den abgekühlten Kuchen gießen und mit dem restlichen Krokant bestreuen.

Zubereitungszeit: Ca. 45 Minuten

Backzeit: Ca. 50 - 60 Minuten bei 180 °C

Rezept Rotwein-Gugelhupf

Rezept als PDF downloaden














Hoche Butter GmbH | Im Neuen Felde 87 | 29525 Uelzen | Telefon +49 581 806-0 | Fax +49 581 806 9000 | info@hoche-butter.de